Spielwarenmesse und Brau Beviale gestrichen

Spielwarenmesse und Brau Beviale gestrichen

Zweieinhalb Wochen vor dem Start der Spielwarenmesse zieht der Veranstalter, die Spielwarenmesse eG, die Reißleine. Die analoge Weltleitmesse ist abgesagt. Der Branche bleibt in diesem Jahr nur die Plattform Spielwarenmesse Digital. Noch Mitte Dezember demonstrierten die Messemacher Zuversicht und bekräftigten trotz Omikron den Februartermin. Gerade die Vielzahl an Anbietern ohne internationales Vertriebsnetz habe noch im Dezember an die Organisatoren appelliert, die für ihr Auslandsgeschäft wichtige Messe aufrecht zu erhalten. „Für eine Durchführung der Präsenzveranstaltung haben wir intensiv gekämpft“, sagt Vorstandssprecher Christian Ulrich. Zudem befürchtete die Genossenschaft eine jederzeit mögliche behördliche Absage.

Auch die Nürnberg Messe reagiert auf das rasante Infektionsgeschehen. Die BioFach, Weltleitmesse für die Naturkostbranche, wird als letzte Großveranstaltung aus dem Messemonat Februar im Nürnberger Messezentrum gestrichen. Neuer Termin für das Messeduo BioFach und Vivaness ist der 26. – 29. Juli. Die Summer Edition schaffe für die Branchen Planungssicherheit.

Überraschend kommt dagegen die Absage der internationalen Investitionsgütermesse der Getränkebranche Brau Beviale 2022. Obwohl der Termin Mitte November liegt, setzt die NürnbergMesse den Branchentreff in diesem Jahr aus. Neuer Termin ist nun der November 2023.

Der ausgedünnte Messekalender ist nach einem relativ positiven Messe-Restart im vergangenen Halbjahr ein herber Rückschlag. Das gilt nicht nur den Messestandort mit seinen direkten Zulieferern. Auch die gebeutelte Hotellerie und Gastronomie, die einen Großteil ihres Geschäfts mit Messegästen machen, muss schwere Einbußen hinnehmen. Bayernweit verbuchten die rund 11.700 Beherbergungsbetriebe bis November 2021 etwa 1,5 Millionen Gästeankünfte. Sie sorgten für knapp 4,4 Millionen Übernachtungen. Das sind zwar mehr als im Lockdown-Monat November 2020, doch das Vorkrisenniveau wird bei weitem nicht erreicht.

br.de, Nürnberger Nachrichten (Paid), nue-news.de: Spielwarenmesse bekräftigt Februartermin