Nürnberg Messe gibt Stone+Tec an AFAG ab

Nürnberg Messe gibt Stone+Tec an AFAG ab

Die NürnbergMesse gibt ihre europäische Natursteinmesse Stone+Tec ab die Nürnberger Messegesellschaft AFAG ab. Nach coronabedingter Pause im letzten Jahr soll die Branchenplattform im nächsten Jahr wie gewohnt im Messezentrum Nürnberg stattfinden. Die Stone+Tec ist der Branchentreff rund um Naturstein für die Bereiche Bau, Grabmal, Denkmal und Gestaltung. Seit 1979 findet die Traditionsveranstaltung auf dem Messegelände   Nürnberg statt. Ideelle Träger sind der Bundesinnungsverband des deutschen Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks (BIV) und der Deutsche Naturwerkstein-Verband (DNV).

Genauere Details oder Gründe führt die Mitteilung der NürnbergMesse nicht aus. Allerdings haben etwa seit 2011 die Internationalität sowie die Aussteller- und Besucherzahlen abgenommen. Zudem passt wahrscheinlich das Thema nicht mehr in die Internationalisierungsstrategie der NürnbergMesse. Sie wurde schon vor Corona mit „Globalisierung heißt auch Regionalisierung“ beschrieben. Damit sind die Themenfamilien gemeint, die sich auf anderen Kontinenten gut regionalisieren lassen. Dazu zählt beispielsweise die Nürnberger Weltleitmesse Biofach, die auch in Nord- und Südamerika, China, Indien und Thailand stattfindet. Eine weitere Familie gibt es rund um das Thema Beviale, mit Brau und Craft Drinks. Diese Strategie der globalen Regionalisierung dürfte durch die Pandemie mit vorerst reduziertem Reiseverhalten bekräftigt sein.

nue-news.de: Personalabbau