Insolventer Engelhardt wird Hamburger

Insolventer Engelhardt wird Hamburger

Das traditionsreiche Nürnberger Sicherheitsunternehmen Engelhardt wird ein Hamburger. Im Bieterverfahren um die insolvente Engelhardt-Gruppe setzte sich die Hamburger Power-Gruppe durch. Bei dem Verfahren hätten mehrere Dutzend Bieter ihr Interesse bekundet. Insolvenzverwalter Schultze & Braun aus Achern hatte die Nürnberger Managementberatung Concentro mit dem Verkaufsprozess beauftragt.

Insolvenzverwalterin Dr. Fehl-Weileder (Beitragsbild) zeigte sich sicher, dass mit der Übernahme Engelhardt im starken Verbund mit der Power-Gruppe wieder zu Kräften komme. Die hanseatische Power-Gruppe startete 1955 zunächst als Inkasso-Betrieb. 1980 folgte der Einstieg in den Personen- und Objektschutz. Heute beschäftigen die Hamburger an zwölf Niederlassungen mehr als 1.500 Mitarbeiter. Auch in Nürnberg findet sich ein Power-Standort.

Mit dem Kauf übernimmt Power auch rund 270 Engelhardt-Arbeitsplätze. In besseren Zeiten vor Corona und Insolvenz beschäftigten die Nürnberger gut 950 Personen.

br.de, Nürnberger Nachrichten (Paid), nue-news Engelhardt insolvent  

Beitragsbild: Schultze & Braun