Hydrogenious erhält 50 Mio. Euro-Finanzierung

Hydrogenious Technologies erhält 50 Mio. Euro-Finanzierung

In seiner diesjährigen, stark überzeichneten Finanzierungsrunde sammelt die Erlanger Hydrogenious LOHC Technologies 50 Millionen Euro ein. Der schnell wachsende Pionier für die flüssige organische Wasserstoffträgertechnologie (LOHC, Liquid Organic Hydrogen Carrier) gewinnt vier neue Investoren. Im Co-Lead von Jera Americas beteiligte sich die singapurische Investmentgesellschaft Temasek. Iim Weiteren stiegen Chevron Technology Ventures und Pavilion Capital ein. Aber auch die Bestandsinvestoren AP Ventures, Royal Vopak und Winkelmann Group engagieren sich erneut. Die Gelder dienen dem Aufbau kommerzieller Systeme in wegweisenden Wasserstoffprojekten. Sie finden sich in Europa, dem Mittleren Osten und an anderen Standorten rund um den Globus verwendet.

Angesichts des Interesses an einer Beteiligung kommentiert Hydrogenious-CEO und Gründer Daniel Teichmann: „Es zeigt: Unsere proprietäre LOHC-Technologie ist als das fehlende Bindeglied für den weltweiten Einsatz nachhaltiger Wasserstoffinfrastrukturen anerkannt. Wir werden an der Spitze von Schlüsseltechnologien für eine rasche Energiewende stehend gesehen.“

Mit der erfolgreichen Kapitalbeschaffung will Hydrogenious die Skalierung seiner StoragePlant- und ReleasePlant-Systeme weiter vorantreiben. Mit Blick auf industrielle Wasserstoff-Großprojekte wolle man nicht nur schlüsselfertige Anlagen bauen und verkaufen. Vielmehr investiere man auch in ein eigenes LOHC-Anlagensystem und biete Betriebs- und Wartungsdienstleistungen an.

Zudem soll die jüngst mit Sitz in Norwegen gegründete Joint Venture-Gesellschaft Hydrogenious LOHC Maritime AS die Entwicklung von mobilen maritimen LOHC-Anwendungen weiter vorantreiben. Dort geht es zunächst um die Entwicklung eines kommerziellen LOHC/Brennstoffzellen-Produkts für den emissionsfreien Wasserstoffantrieb von Schiffen.

Leer geht Hydrogenious allerdings beim diesjährigen Deutschen Gründerpreis aus. Der Finalist schaffte nicht den letzten Sprung aufs Siegertreppchen.

nue-news: Bekommt Hydrogenious deutschen Gründerpreis?

Beitragsbild: Hydrogenious