Diehl Aviation restrukturiert und verkleinert sich

Diehl Aviation restrukturiert und verkleinert sich

Der Teilkonzern Diehl Aviation des Nürnberger Familienkonzern Diehl restrukturiert und verkleinert sich. Das entsprechende Konzept ist jetzt unter Dach und Fach. Es sieht auf der Beschäftigungsseite vor, an seinen deutschen Standorten die Zahl der Mitarbeiter auf etwa 3.100 Mitarbeiter zu reduzieren. Das entspricht im Vergleich zum vergangenen Sommer einem Abbau von etwa 25 Prozent bis Mitte 2025.

Auch der Nürnberger Aviation-Standort in der Donaustraße mit seinen bisher knapp 300 Mitarbeitern ist von der Einigung betroffen. Im Detail ist es allerdings noch unklar, wie viel Beschäftigte dort tatsächlich übrigbleiben. Allerdings profitieren die dortigen Mitarbeiter von der starken regionalen Präsenz der Diehl-Gruppe im Großraum. Andere Teilkonzerne haben bereits Beschäftigte übernommen. Insgesamt verkleinerte sich die Mitarbeiterzahl bereits im Frühjahr, unter anderem durch ein noch laufendes Freiwilligenprogramm. Damit findet der Stellenabbau, von dem ein großer Teil bereits umgesetzt ist, weitgehend sozialverträglich statt.

Diehl Aviation stattet Flugzeugkabinen aus und erbringt dazugehörige Dienstleistungen. Zuletzt hatte der Teilkonzern weltweit 5.690 Mitarbeiter und einen Umsatz von 1,48 Milliarden Euro.

nue-news: Diehl gliedert Messing aus