Consumenta zieht ermutigende Bilanz

Restart der Consumenta geglückt

Mit 69.000 Besuchern sieht Messeveranstalter AFAG den Restart der diesjährigen Consumenta als geglückt an. Der Veranstalter wollte auch in der aktuellen Corona-Lage beweisen, dass Messen analog möglich sind. Das Geschäftsführer-Duo Henning und Thilo Könicke resümieren: „Wir sind mit der Bilanz der Consumenta 2021 zufrieden, wenn man die herausfordernden Rahmenbedingungen betrachtet.“ Den diesjährigen 69.000 Messegästen stehen 169.000 Besucher im Jahr 2019 gegenüber. 2020 sorgte die Pandemie für eine Messe-Absage.

Verbrauchermessen gelten als Abbild des aktuellen Marktgeschehens. Auch bei der diesjährigen Ausgabe zeigte sich, dass die allgemeine wirtschaftliche Situation zwar angespannt aber dennoch hoffnungsvoll ist. Von dem über 600 Ausstellern hätten vor allem Anbieter von Investitionsgütern vielversprechende Gespräche führen können.

Die beliebtesten Angebotsbereiche waren auch in diesem Jahr Bauen und Wohnen sowie der regionale Genuss. Der Boom der vergangenen Monate war auch bei der Messe-Schwester Heimtier Messe zu spüren. Ein weiteres Trend-Thema war wieder der GINmarket am ersten Messewochenende. Für die Consumenta 2022 stehen die ersten Konzeptbausteine bereits fest.  

nordbayern.de,  nue-news: Messe-Restart

Beitragsbild: Consumenta / Timm Schamberger

Schlagwörter: