FachPack eröffnet Messe-Restart in Nürnberg

FachPack eröffnet Messe-Restart in Nürnberg

Mit der Branchenmesse FachPack (28. bis 30. September) beginnt der Restart von Messen und Kongresse in Nürnberg. Weitere 14 Präsenzveranstaltungen der NürnbergMesse finden noch bis Jahresende im bislang weitgehend verwaisten Messezentrum statt. Hinzu kommen weitere 15 Veranstaltungen rund um den Globus. Auch der Messemacher AFAG scharrt bereits mit der Gastgebermesse HoGa und der Consumenta mit den Hufen.

Die europäische Fachmesse für Verpackung, Technik und Prozesse, FachPack, versammelt unter dem Leitthema „Umweltgerechtes Verpacken“ 782 Aussteller aus 34 Ländern. In sieben Messehallen zeigen sie innovative Lösungen und Produkte.

Für das vergangene Jahr haben die Messemacher auch ein paar Branchenzahlen zusammengetragen. Demnach verzeichneten die deutschen Verpackungshersteller einen leichten Rückgang bei Produktion und Umsatz. Nach Angaben des Gemeinschaftsausschusses Deutscher Verpackungshersteller (GADV) wurden im Jahr 2020 rund 19 Millionen Tonnen Packmittel hergestellt. Damit sank die Produktionsmenge um 0,7 Prozent. Auch der Produktionswert nahm um 2,5 Prozent ab und lag 2020 bei rund 32 Milliarden Euro. Wie in den Jahren zuvor generierten die Kunststoffverpackungen mit einem Anteil von rund 45 Prozent den größten Anteil am Produktionswert. Mengenmäßig waren die Verpackungen aus Papier, Karton und Pappe mit rund 47 Prozent die größte Packmittelfraktion.

Beitragsbild: NürnbergMesse / Thomas Geiger

nue-news: Das Unbewusste entscheidet, nue-news: Bayern Design zeigt nachhaltiges Verpacken