Christian Bär rückt in Datev-Vorstand auf

Christian Bär rückt in Datev-Vorstand auf

Zum Halbjahresstart rückt Prof. Dr. Christian Bär als neues Mitglied in den Datev-Vorstand auf. Der 46-Jährige übernimmt die Rolle als Chief Technology Officer (CTO) und verantwortet nun die technische Entwicklung im gesamten Unternehmen.

In den kommenden Jahren will Bär die digitale Transformation der genossenschaftlichen Datev weiter vorantreiben. Damit will er weiteren Mehrwert für Mitglieder und Kunden erzeugen. Dabei geht es unter anderem darum, die Chancen von innovativen Technologien für den steuerberatenden Berufsstand und den Mittelstand auszuloten und alltagstaugliche Angebote zu machen.

Hierbei geht es beispielsweise um Künstliche Intelligenz (KI), insbesondere maschinelles Lernen. Sie kommt in den nächsten Jahren in immer mehr Datev-Produkten zum Einsatz, um dort wo möglich Prozesse zu automatisieren. Das soll in Kanzleien und Unternehmen für spürbare Entlastung sorgen.

Eigengewächs Bär ist seit fast 22 Jahren bei der Datev tätig und war bisher schon eine der treibenden Kräfte der digitalen Transformation. Er war etwa Chief Digital Officer und Product Owner Steuerberater, eine Rolle aus der agilen Entwicklung, die die Ende-zu-Ende-Verantwortung über den gesamten Lebenszyklus der Produkte hat.

Der Vorstandsneuling löst Prof. Dr. Peter Krug ab, der als Chief Markets Officer (CMO) die Gesamtverantwortung für alle Funktionen von Service, Vertrieb und Marketing sowie das Auslandsgeschäft übernimmt. Zugleich ist Krug neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Datev. Er folgt damit Eckhard Schwarzer, bisher CMO und stellvertretender Vorstandschef, der zum 30. Juni altersbedingt ausgeschieden ist.

www.nue-news.de: Datev hält an hybrider Arbeitswelt fest

Beitragsbild: Datev (ganz rechts: Christian Bär)

Schlagwörter: