Bayerische und Nürnberger rücken zusammen

Nürnberger und Bayerische: Kooperation mit Verflechtung

Die Nürnberger Versicherung und die Versicherungsgruppe Die Bayerische unterstreichen ihre Kooperation mit einer wirtschaftlichen Verflechtung. Hierfür hat sich die Bayerische bereits ein Aktienpaket von der börsennotierten Dachgesellschaft Nürnberger Beteiligungs-Aktiengesellschaft von unter drei Prozent gesichert. Im Gegenzug könnte sich die Nürnberger an der Vertriebsgesellschaft Pangaea Life beteiligen. Das ist eine auf nachhaltige Versicherungslösungen spezialisierte Tochter der Bayerischen.

Die Kooperation beider Häuser sieht eine Zusammenarbeit in den Segmenten nachhaltige Altersvorsorge, Gesundheitsmanagement und gewerbliche Kompositversicherung vor. Die Entwicklung nachhaltiger Versicherungslösungen gilt in der Branche als ein relevantes Zukunftsfeld. Die Bayerische hat bereits seit 2017 mit einer fondsgebundenen Investmentrente ein nachhaltiges Versicherungsportfolio aufgebaut. Bei dieser Fondslösung wird in nachhaltige Sachwerte investiert und damit ein Beitrag zur Erreichung der EU-Umweltziele geleistet. Die Nürnberger übernimmt diese fondsgebundene Investmentrente als Konsortialpartner für die eigenen Vertriebsaktivitäten. Zudem will sie im Rahmen ihrer konventionellen Kapitalanlage in den Nachhaltigkeitsfonds investieren.

Außerdem wollen die Bayerische und die Nürnberger den Ausbau voll digitaler, gewerblicher Versicherungslösungen vorantreiben. Ziel der Kooperation der beiden Häuser ist es, ein in Digitalisierung und Kundenorientierung führender Anbieter bedarfsgerechter, gewerblicher Risikolösungen zu werden.

nue-news: Nürnberger zieht positive Bilanz