Auf AEG entsteht TechnologieCampus

Auf AEG entsteht TechnologieCampus

Es ist für die Technische Hochschule Nürnberg (TH Nürnberg) ein Meilenstein. Auf AEG, dem ehemaligen Nürnberger AEG Areal, entsteht der sogenannte TechnologieCampus. Das künftige Zentrum für Forschung und Entwicklung, Innovation und Transfer knüpft dort an die bereits vorhandenen wissenschaftlichen Nutzungen an. Er bietet Platz für hochwertige Labore und rund 120 Wissenschaftler. Geplante Fertigstellung des rund 6.600 Quadratmeter große Forschungsgebäude ist 2024. Dann mietet der Freistaat Bayern das Objekt für die TH Nürnberg. Zwei Gesellschaften des Auf-AEG-Eigentümers MIB realisieren den Bau.

Der Neubau steht unter anderem für die Forschung in den Bereichen Energiewende, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz sowie Nachhaltigkeit zur Verfügung. Dabei wird nur ein Teil der Laborflächen bestimmten Einheiten zugeordnet sein. Ein Großteil der Labore wird projektbezogen und fakultätsübergreifend genutzt.

„Im TechnologieCampus erproben wir neue Konzepte, die beispielhaft sein können für Forschungsbauten in Bayern“, sagt Professor Niels Oberbeck, Präsident der TH Nürnberg. „Der TechnologieCampus als multifunktionaler Forschungsbau wird die Interaktion über Fachdisziplinen hinaus deutlich erleichtern.“

Ministerpräsident Markus Söder kommentiert: „Aus Industrie wird Innovation: Das ist Strukturwandel der besten Art.“ Und Wissenschaftsminister Markus Blume sieht einen Inkubator für innovative Ideen und neue StartUps am Entstehen.

Beitragsbild: TH Nürnberg / Melanie Scheller

Grundsteinlegung für den TechnologieCampus (v.l.): Wissenschaftsminister Markus Blume, Architekt Thomas Steimle, Ministerpräsident Markus Söder, MIB Coloured Fields-Chef Thomas Röder, Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König, TH-Präsident Niels Oberbeck und MIB Coloured Fields-Geschäftsführer Bertram Schultze.

nue-news.de: TH-Nürnberg forscht an Zukunftskompetenzen