Neue Führung für ESW Gebäudemanagement

Neue Führung für ESW Gebäudemanagement

Zum Jahreswechsel hat das Nürnberger ESW – Evangelisches Siedlungswerk die Führung der Tochter ESW Gebäudemanagement neu besetzt. Jochen Meier, Leiter des Bereichs Gebäudemanagement, und Tobias Stöhr, Leiter des Bereichs Immobilien, übernehmen gemeinsam Verantwortung als Geschäftsführer der ESW Gebäudemanagement. Dadurch sollen Immobilienbereich und Gebäudemanagement enger miteinander verknüpft werden. Außerdem ist das ein erster Schritt, um den Generationswechsel einzuleiten.

Der technische Geschäftsführer der ESW-Unternehmensgruppe, Robert Flock, führte bislang die Tochter zusätzlich. Nun konzentriert er sich auf Bauprojekte und Projektentwicklungen für über 1.800 bezahlbare Wohnen in ganz Bayern.

Insgesamt steht das ESW mit rund 13.000 bewirtschafteten Einheiten für bezahlbaren Wohnraum in ganz Bayern. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen deckt die ESW-Unternehmensgruppe alle Leistungen im Lebenszyklus einer Immobilie ab. Als größtes evangelisches Wohnungsunternehmen in Deutschland reklamiert das ESW die Vereinbarkeit von sozialer Verantwortung und Wirtschaftlichkeit. 2019 sank der Umsatz auf 42,7 Millionen Euro (Vorjahr 44,6 Mio. Euro). Der Konzernüberschuss sank von 5,8 Millionen Euro auf 5 Millionen Euro. Ende 2019 waren inklusive 18 Azubis 220 Mitarbeiter bei der ESW-Gruppe beschäftigt (Vorjahr 203).

Schlagwörter: