GfK-Konsumklima schwenkt auf Erholungskurs ein

GfK-Konsumklima schwenkt auf Erholungskurs ein

Der Nürnberger Marktforscher GfK prognostiziert für März ein steigendes Konsumklima. Das Konsumklima im Lockdown profitiert von steigender Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung sowie einer sinkenden Sparneigung. Damit erholt sich die Konsumlust nach dem Frust des zweiten Lockdowns seit Mitte Dezember. „Die zuletzt gesunkenen Infektionszahlen und die angelaufenen Impfaktionen nähren die Hoffnungen auf eine baldige Lockerung der Maßnahmen“, diagnostiziert GfK-Konsumforscher Rolf Bürkl.

Konjunktur- und Einkommenserwartung schwenken zwar auf Erholungskurs ein. Sie liegen aber immer noch deutlich unter dem Vorjahreswert vor dem ersten Corona-Shutdown. DAs Gleiche trifft auch auf die Einkommenserwartung zu. Immerhin dreht sich der Abwärtstrend nach vier Monaten in Folge wieder nach oben. Die GfK begründet diese Entwicklung mit der verbesserten Auftragslage im verarbeitenden Gewerbe. Dieser Bereich ist ja von den Schließungen verschont.

handelsblatt.com (Paid)

Schlagwörter: