Gehört von Nürnbergs Wirtschaftsweiser Grimm

Gehört von Nürnbergs Wirtschaftsweiser Grimm

„Ob Schulen geöffnet werden oder geschlossen sind – ich denke, das ist die falsche Diskussion. Eigentlich muss die Frage sein: Wie erreichen wir eigentlich so viele Kinder wie möglich.“ Das sagte die Nürnberger Wirtschaftsweise Prof. Veronika Grimm im Interview. Das Staatstheater Nürnberg hatte sie ins digitale Corona-Format Open Shutdown eingeladen.

Grimm sagte weiter: „Ich habe die Sorge, dass wir einen Großteil der Gesellschaft verlieren. Das wird sich auswirken. Sowohl auf das Lebenseinkommen, wie auf die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Aber auch indirekt auf die Volkswirtschaft, weil da natürlich ein großes Potenzial an zukünftigen Arbeitskräften verloren geht.“