Ebl expandiert nach Coburg

„Kochen-Essen-Wissen-Preis“ mit 15.000 Euro von ebl-naturkost

Der Fürther Naturkosthändler ebl bleibt auf Wachstumskurs. So hat sich das Unternehmen bereits neu im oberfränkischen Coburg eingemietet. Dort entsteht aktuell ein Quartier am Sonntagsanger. Das Areal hat insgesamt 11.000 Quadratmeter. Neben dem Biomarkt finden dort auch ein Hotel sowie 32 Wohnungen Platz. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant.

Der Bio-Fachmarkt-Filialist startete 1994 mit zwei Standorten in Zirndorfer und Nürnberg Thon. Aktuell erstreckt sich das Filialnetz auf 30 Standorte. Zur relativ dichten Präsenz im Städtedreieck Nürnberg, Fürth und Erlangen kommen unter anderem noch Würzburg, Forchheim und Bamberg hinzu.

Ende 2019 beschäftigte ebl naturkost 640 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Die Anzahl der Auszubildenden betrug 69. Der Umsatz stieg von 85,8 Millionen Euro auf 97,5 Millionen Euro.   

immobilienmanager.de

Schlagwörter: