Azubis für IHK-Berufe dringend gesucht

Azubis für IHK-Berufe dringend gesucht

Mit 6.274 neuen Ausbildungsverträgen in den mittelfränkischen IHK-Berufen liegt das Ergebnis leicht über dem Vorjahr. Das konstatiert die Industrie- und Handelskammer Nürnberg (IHK) zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres. Allerdings unterschreitet die Zahl der neu registrierten Ausbildungsverträge zum zweiten Mal in Folge um rund 1.000 unter dem langjährigen Durchschnitt vor Corona. So sind aktuell noch viele Ausbildungsplätze unbesetzt, denn auch im zweiten Coronajahr ist die Bereitschaft zur Ausbildung in Mittelfrankens Unternehmen ungebrochen. Die IHK betreut in Mittelfranken fast 200 Ausbildungsberufe, von A wie Automobilkaufleute bis Z wie Zerspanungsmechaniker.

Laut IHK sind offenbar noch viele Jugendliche zögerlich mit dem Start in eine duale Berufsausbildung. Denn im letzten Jahr war die Berufsorientierung an den Schulen stark reduziert, auch Praktika waren kaum möglich. Grundsätzlich können junge Leute auch nach Beginn des Ausbildungsjahres am 1. September in eine Lehre starten. Freie Ausbildungsplätze in der Region finden sich über das bundesweite Portal IHK-Lehrstellenbörse.  

nue-news: Noch fast 1.000 freie Lehrstellen im Handwerk