Quelle-Areal: The Q mit neuer Gesellschafterstruktur

Unter der Regie des Düsseldorfer Projektentwicklers Gerchgroup endete 2018 der Dornröschenschlaf des Nürnberger Quelle-Areals. Zunächst dümpelte nach der Pleite des früheren Versandriesen Quelle seit 2009 Deutschlands zweitgrößter Leerstand abgesehen von kreativen Nutzern vor sich hin. Der denkmalgeschützte Gebäudekomplex mit rund 250.000 Quadratmeter Geschossfläche wird nun als The Q wachgeküsst. Die Gerchgroup will 2024 die ersten Nutzer in The Q begrüßen.

Der Düsseldorfer Projektentwickler Gerchgroup hat eine neue Gesellschafterstruktur. Die Gründerfamilien haben alle Anteile über ihre Marathon Beteiligungs-Firma übernommen. Die Gerchgroup revitalisiert u.a. das Nürnbegrer Quelle-Areal The Q.
Der denkmalgeschützte Klinkerbau des einstigen Versandriesen Quelle. Foto: Thomas Tjiang

Kurz vor dem Jahreswechsel hat nun die Marathon Beteiligungs GmbH der Gerchgroup-Gründer Düsterdick und Hüttemann alle Anteile an ihrem Projektentwickler komplett übernommen. Die Schweizer SN Beteiligungen Holding der Familie Ketterer habe einvernehmlich ihre 49 Prozent-Beteilung abgegeben.

Aus der 2015 gegründeten Gerchgroup wurde einer der Top-5-Projektentwickler Deutschlands geschmiedet. Das aktuelle Projektvolumen schmilzt aktuell von knapp 5 Milliarden Euro auf rund 3 Milliarden Euro ab. Neben dem Nürnberger The Q werden unter anderem das Düsseldorfer The Oval oder das Ingolstädter INquartier realisiert.

Immobilien Zeitung

Schlagwörter: