Der dritte Weg der Arbeit: Coworking

Coworking hat sich neben dem traditionellen Büroarbeitsplatz und dem Home-Office als dritte Arbeitsform etabliert. Coworking oder Coworking Spaces gelten als eine Antwort in einer immer flexibleren Arbeitswelt.

Das Nürnberger IHK-Magazin Wirtschaft in Mittelfranken berichtet u.a. über den Kostenvergleich des Bundesverbands Coworking Spaces Deutschland (BVCS). Der Verband beziffert die monatlichen Kosten für einen Arbeitsplatz im Coworking Space mit durchschnittlich 220 bis 250 Euro. Demgegenüber müssten bei einem klassischen Büroarbeitsplatz in einer Behörde Kosten von rund 600 Euro monatlich und in einem mittelständischen Unternehmen von bis zu 1.000 Euro einkalkuliert werden.

In Mittelfranken gilt der Anbieter Coworking Nürnberg als Pionier der Branche. Das Büro in der Nürnberger City wurde 2011 gegründet. Jüngster Player das im letzten Jahr gegründete Coworking Fürth mit komplett sanierten Räumen inklusive privaten Büros und Seminarspaces.

Gründerin Antje Klimek in ihrem neuen Coworking Fürth-Räumen. Foto: Thomas Tjiang

IHK-Magazin WiM