Zum Inhalt springen

Ausbildung holt beim Lebenseinkommen auf

Lebenseinkommen von Fachkräften beträgt 1,7 Millionen Euro

Das durchschnittliche Brutto-Lebenseinkommen von Fachkräften mit Berufsausbildung beträgt 1,7 Millionen Euro. Kommt zur beruflichen Ausbildung ein Meister-, Techniker-, oder Fachwirtabschluss hinzu, steigt das durchschnittliche Brutto-Lebensentgelt dieser Spezialisten auf 2,4 Millionen Euro. Die höchsten Brutto-Lebensentgelte mit durchschnittlich 2,7 Millionen Euro erreichen Experten. Sie üben Tätigkeiten aus, für die in der Regel ein Hochschulabschluss benötigt wird. Laut dem Nürnberger Institiut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ermöglichen Berufsausbildung plus Fortbildung Lebenseinkommen, die vergleichbar sind mit denen von Akademikern.

Die Qualifikation ist das eine, die Branche das andere. „Experten erreichen zwar im Durchschnitt das höchste Lebensentgelt, ihr Lebensentgelt liegt aber nicht per se über dem von Fachkräften oder Spezialisten in anderen Berufen“, berichtet IAB-Forscher Heiko Stüber.

MINT-Berufe vergolden Beschäftigung

So erzielen Spezialisten in MINT-Berufen beispielsweise ein durchschnittliches Brutto-Lebenseinkommen von mehr als 2,7 Millionen Euro. „Sie erreichen damit ein Lebensentgelt, das über dem durchschnittlichen Lebensentgelt von Experten liegt“, ergänzt Stüber. Auch erzielen Spezialisten in 29 und Fachkräfte in 13 Berufshauptgruppen, wie zum Beispiel im Bereich Papier- und Druckberufe und technische Mediengestaltung, ein Lebensentgelt von brutto über 1,6 Millionen Euro und somit ein höheres Lebensentgelt als Experten in Tourismus-, Hotel- und Gaststättenberufen.

Die steigenden Fachkräfteengpässe verbessern die Einkommensperspektive zumindest in bestimmten Berufsgruppen. Für die nächsten Jahre erwartet das IAB einen überproportionalen Anstieg der Entgelte von Fachkräften und Spezialisten im Vergleich zur Steigerung der Löhne insgesamt.

Vergleich mit Ungelernten und Hochschulabsolventen

Vollzeitbeschäftigte ohne abgeschlossene Berufsausbildung erzielen ein mittleres Brutto-Lebensentgelt zwischen 1,03 und 2,64 Millionen Euro. Voraussetzung ist eine durchgängige Beschäftigung 18. bis zum 66. Lebensjahr. Bei Beschäftigten mit Berufsausbildung liegt der Entgelt-Korridor zwischen 1,10 und 2,49 Millionen Euro. Mit abgeschlossener Fortbildung steigt das Brutto-Lebensentgelt auf 1,39 bis 2,68 Millionen Euro. Akademiker in Vollzeit können mit 1,03 und 2,98 Millionen Euro rechnen, wenn sie vom 25. bis zum 66. Lebensjahr durchgehend beschäftigt sind. Ausgeklammert sich die Einkommen von Selbstständigen, Beamten und Freiberuflern aufgrund fehlender Daten.

nue-news.de IAB: Mangel an Arbeitskräften

Schlagwörter: